Immobilien inserieren - 100% kostenlos für Makler- und Privatanzeigen
Immobilien mieten - Wohnungen, WGs von Privat und Gewerblich
Immobilien kaufen

Schimmel in den eigenen vier Wänden kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Daher ist es ratsam, rechtzeitig Maßnahmen gegen den Schimmel zu ergreifen. Während bei großflächigen Schäden eine Fachfirma in Anspruch genommen werden sollte, können kleinere Flächen mit einfachen Mitteln behandelt werden. Wichtig ist das Tragen von Schutzkleidung bei der Entfernung von Schimmel. Dazu gehören auch Handschuhe, eine Schutzbrille und eine Atemmaske.

1. 70-prozentiger Alkohol

Bei geringem und oberflächigem Schimmelbefall lässt dieser sich recht einfach bekämpfen. Hierzu ist 70-prozentiger Alkohol, auch medizinischer Alkohol genannt, geeignet. Er ist deshalb empfehlenswert, weil er aus gesundheitlicher Sicht absolut unbedenklich ist. Mit einem im Alkohol getränkten Lappen, Schwamm oder einer Bürste werden die befallenen Stellen großzügig abgewischt. Der Lappen kann später in einer geschlossenen Tüte im Hausmüll entsorgt werden. Offenes Feuer oder das Anzünden einer Zigarette ist während dieser Maßnahme zu unterlassen, da der Alkoholgehalt in der Luft zu diesem Zeitpunkt sehr hoch ist.

2. Brennspiritus

Auf Chlorhaltige Reiniger zur Schimmelbekämpfung sollten Verbraucher lieber verzichten. Diese Mittel reizen extrem die Schleimhäute und der Chlorgeruch hält sich ziemlich lange in der Wohnung. Brennspiritus eignet sich aufgrund seines hohen Alkoholgehalts hervorragend zur Entfernung von Schimmel. Die Konzentration des Alkohols sollte zwischen 70 und 80 Prozent liegen. Nur dann ist gewährleistet, dass die Schimmelpilze auch abgetötet werden. Bei sehr hohem Alkoholgehalt kann der Brennspiritus mit etwas Wasser verdünnt werden. Die Vorgehensweise bei der Entfernung des Schimmels ist dieselbe wie beim medizinischen Alkohol. Der Vorteil von Spiritus ist, dass die gereinigten Stellen ausgetrocknet werden und dem Schimmel so nachhaltig ihren Nährboden entziehen.

3. Wasserstoffperoxid

Ein weiteres Mittel gegen Schimmel ist Wasserstoffperoxid, welches als Blondierungsmittel oder Dauerwellenfixierer bekannt ist. Wichtig ist bei dieser Entwicklerflüssigkeit ein Wasserstoffperoxid-Anteil von mindestens 5 Prozent, um ein positives Ergebnis zu bekommen. Erhältlich ist dieses Mittel im Friseurgroßhandel und in Chemiefirmen. Aber auch Baumärkte bieten Wasserstoffperoxid bei den Reinigern für Whirlpools an.

4. Essig

Handelt es sich um Keramik und Metall, die vornehmlich im Bad vorkommen, ist Essig zur Entfernung des Schimmels zu empfehlen. Essig wirkt zudem antibakteriell und verhilft bei oberflächlichem Schimmelbefall schnell zum Erfolg. Bei allen Methoden sollte eine gute Belüftung des Raumes während und nach der Prozedur gewährleistet sein.

Mehr Informationen:

Immobilien Schnellsuche Suchen, Finden, Wohnen

 Tooltip


-  EUR


-  EUR

Erweiterte Suche

Immobilien Regensburg Zufällig ausgewählte Objekte

Interessantes

Regensburg entdecken